Aktuelle Neuigkeiten

06/2016: DRONANIA erhält erneut IFS Zertifikat

Die Zertifizierungsstelle Intertek bestätigt DRONANIA erneut, dass die Anforderungen des International Food Standard (IFS) Standard „Standard zur Beurteilung der Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln“ weiterhin auf dem Niveau des Higher Level erfüllt sind.

Der IFS Food-Standard ist ein von der GFSI (Global Food Safety Initiative) anerkannter Standard für die Auditierung von Lebensmittelherstellern. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Lebensmittelsicherheit und der Qualität der Verfahren und Produkte. Das Zertifikat wurde für die Produktkategorie 'Herstellung und Verpackung von Nahrungsergänzungsmitteln in Tabletten- und Kapselform in Blister, PE- und Metalldosen, sowie Herstellung und Abfüllung von flüssigen Nahrungsergänzungsmitteln in Glas- und PE-Flaschen (Kategorien 8 und 10)' vergeben. Hiermit bietet DRONANIA Ihren Kunden auch weiterhin einen weltweit anerkannten Qualitätsstandard, welcher nicht nur für die Produktqualität und -sicherheit spricht, sondern auch für die kontinuierliche Leistungsfähigkeit von DRONANIA.

Besonders freuen wir uns, auch unseren Kunden in div. arabischen Ländern ein Zertifikat in ihrer Landessprache sowie ein Zertifikat in Mandarin anbieten zu können.

Das IFS Zertifikat in Deutsch können Sie hier herunterladen.

Das IFS Zertifikat in Englisch können Sie hier herunterladen.

Das IFS Zertifikat in Arabisch finden Sie hier.

Das IFS Zertifikat für China gibt es hier.

 

03/2015: DRONANIA im internationalen Markt

DRONANIA hatte 2014 einen Umsatzanteil von 40% mit ausländischen Kunden, seien es EU-oder Drittländer. Und das sowohl mit Produkten aus dem eigenem Portfolio als auch mit der Dienstleistung der Lohnherstellung. Dieser Anteil ist seit 2011 konstant gewachsen, weil wir uns konsequent mit internationalen Märkten beschäftigt haben. Mehrfache Messeteilnahmen, wie z.B. auf der Arab Health in Dubai (VAE) und persönliche Kontakte in EU Ländern sowie im Mittleren und Fernen Osten waren und sind die Motoren im Exportaufbau.

DRONANIA bemüht sich den Begriff „Made in Germany“ als Qualitätskriterium auch für pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel in Drittländern zu stärken. Dazu gehört, dass wir die hohen Qualitätsstandards, die für Deutschland und die EU gelten, auch kompromisslos auf Exportpräparate anwenden. Dazu gehören unsere Anforderungen an Freiheit von gentechnisch veränderten Zusatzstoffen, die Einhaltung der deutschen Grenzwerte für Pflanzenschutzmittel, Schwermetallrückstände, Aflatoxine und die mikrobiologische Qualität nach pharmazeutischen Normen.

Qualität und Preis gehören zusammen. Gerade in internationalen Märkten haben sowohl regionale Kaufkraftunterschiede als auch behördliche Regulierungen Einfluss auf die Importpreise. Unser Vertriebsmanagement bemüht sich hier sehr über die Steuerung von Abnahmemengen, mittelfristigen Lieferkontrakten und der Einbeziehung regionaler Besonderheiten ein für das Importland und den Vertriebspartner passendes Preis/Leistungs-Verhältnis zu generieren, ohne dabei die Qualität „Made in Germany“ zu mindern. Dies gilt sowohl für den Inner-EU Warenverkehr, wie auch für Drittland Exporte. Frau Monika Berkmiller (monika.berkmiller@dronania.de), für den Export verantwortliche kaufmännische Betriebsleiterin, steht Ihnen für die Planung von Exportaufträgen jederzeit gerne direkt zur Verfügung.

Die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Ausfuhr aus der EU und die Einfuhr in ein Drittland sind sehr unterschiedlich. DRONANIA stellt gerne die Erfahrungen und Hilfestellungen bei der Klassifizierung von Produkten zur Verfügung. Oftmals werden Präparate, die in EU Ländern als „THMP“ (= Traditionelle pflanzliche Arzneimittel) national registriert sind, in Drittländer als „Herbals“, Phytoceuticals“, Herbal Food Supplements u.a. eingestuft. Das DRONANIA Team berät die Vertriebspartner bei der Einstufung, liefert notwendige Qualitätsdokumente, beschafft CPPs („Certificate of a pharmaceutical product“) und FSCs (Free Sales Certificates) und kümmert sich um Beglaubigungen bei Kammern, Gerichten, Konsulaten und Botschaften. Dies ist ein Rund-um-Service, so dass der Vertriebspartner in seinem nationalen Bereich alle notwendigen Dokumente schnell an der Hand hat um Registrierungen und Zulassungen zu erreichen.

Im Export in fremde Länder, durchaus auch in schwierige Zonen, sieht DRONANIA ein wichtiges Instrument des eigenen Wachstums und der Weltoffenheit. Die Liste unserer Exportziele ist eine Situationsanalyse für Warenströme, denen sich auch eine kleine, mittelständische Firma nicht entziehen kann, wenn sie wirtschaftlich erfolgreich wachsen will.

Last but not least: DRONANIA exportiert auch Nahrungsergänzungsmittel für Kinder, speziell Vitapan C Tropfen, Vitapan D Tropfen, Ferrupan Saft und Multipan Saft in Krisengebiete, in denen Kindern Vitaminpräparate nicht oder nur in geringen Mengen zur Verfügung stehen, weil es im Zuge internationaler Politik nicht opportun, und für viele Firmen nicht wirtschaftlich ist, sich in solchen Regionen zu engagieren. Für uns steht der Mensch im Vordergrund.

02/2015: CHINA

Oftmals einseitig betrachtet in westlichen Medien, anerkannt als Partner der deutschen Wirtschaft; eine große Nation mit einer grandiosen Vergangenheit bis zu den Ursprüngen der Menschheit: Die Volksrepublik China!

Für DRONANIA waren und sind chinesische Geschäftspartner seit vielen Jahren verlässliche Zulieferer wertvoller Rohstoffe, Mineralien, Aminosäuren und pflanzlicher Extrakte. Dazu gehören auch Rohstoffe mit Bezug zur traditionellen chinesischen Medizin (TCM).

Ab 1990 begannen die heutigen Gesellschafter der DRONANIA in vielen Reisen das moderne China, seine Wirtschaft, die Denkweisen und die Möglichkeiten gegenseitig fairer Geschäftskontakte kennenzulernen und zu verstehen. Im Ergebnis sind heute aus vielen Partnern auch Freunde geworden. In unseren Produktionsräumen stehen mehrere Hochleistungsmaschinen aus chinesischen Werkstätten. Insbesondere in der Kapsel- und Tablettenproduktion setzen wir diese Maschinen sehr erfolgreich ein, gewartet von unserem eigenen Technikerteam.[1]

Für Präparate unserer Auftraggeber, aber auch für Produkte unseres eigenen Portfolios suchen wir gezielt immer wieder im chinesischen Markt nach qualitativ hochwertigen Rohstoffen aus GMP Produktionsstätten. Wir legen Wert darauf, dass unsere chinesischen Exporteure die Rohstoffhersteller in eigenen Audits überprüfen. Die direkte Auditierung wichtiger chinesischer Zulieferer ist zudem zentral in der DRONANIA Import Philosophie. Herr Dr. Tittel kann hier auf mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung als GMP und GACP Auditor in chinesischen Betrieben und Anbauflächen von TCM Pflanzen zurückblicken. Diese Erfahrung setzt er auch im direkten Auftrag ein. Der DRONANIA Herstellungsleiter Herr Dr. Gasser (Sachverständiger nach § 65 Abs. 4 AMG, Mitglied der Working party TCM bei der EDQM in Straßburg) brachte 2013 neues und wichtiges Know-how in der Qualitätsbewertung pflanzlicher Stoffe aus China mit ins DRONANIA Team.

Chinesische Verbraucher setzen zunehmend auf deutsche Qualität. Die Nachfrage nach deutschen, pflanzlichen Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln steigt in Hong Kong und dem „Mainland“. DRONANIA Produkte notieren in diesem Markt steigende Exportzahlen.

Seit Anfang der Zusammenarbeit mit chinesischen Firmen konzentrierten sich Frau und Herr Dres. Tittel nicht nur auf Import/Export, sondern begonnen auch mit der Entwicklung moderner Nahrungsergänzungsmittel auf der Basis von TCM Pflanzen und deren traditioneller Anwendung.

Herausgekommen ist dabei ein patentierter wässriger Spezialextrakt aus der Wolfsbeere (Goji / Gou Qi Zi) und der Schizandrabeere (Wu Wei Zi), verarbeitet ursprünglich in Brausetabletten und Oblongtabletten, zukünftig auch in trinkfertiger Lösung und als lösliches Pulver im Sacchet. Der Spezialextrakt erhielt den Arbeitsnamen „Drachenformel“ und eine eigene Website (www.drachenformel.de).

Dieser ursprünglich im Dronania/Phytovisions Entwicklungslabor geborene ungewöhnliche Name nimmt Bezug auf die in der chinesischen Mythologie besondere Position des Drachen als starkes und glückbringendes Wesen. Analog zur TCM Philosophie wird er auch „Die Kraft der zwei Beeren“ genannt.

Der Spezialextrakt ist eine hervorragende, garantiert doping-freie Sportlernahrung und eine Quelle ausschließlich natürlicher Bestandteile, wie sie zur täglichen Stärkung des Immunsystems eingesetzt werden. Stofflich und juristisch deutlich abgegrenzt zu Arzneimitteln und ohne der Novel Food VO zu unterliegen, ist dieser Spezialextrakt – nach unserem Wissen – der erste NEM Bestandteil in Deutschland, der das Wissen der TCM und die Qualität europäischer Herstellung zu einem modernen Produkt umgesetzt hat. Nicht die sofortige aufputschende Wirkung, sondern die Nachhaltigkeit wirklicher Nahrungsergänzung kennzeichnen dieses Produkt.

Kontaktieren Sie uns, wenn sie mehr über diese Produktserie wissen und ggf. ein Produkt mit diesem Spezialextrakt in Ihren Vertrieb aufnehmen möchten.
Wir schneidern die Produkte nach den Bedürfnissen unserer Kunden!

 

[1] Zum Thema „Pharma Maschinen aus Fernost“: Vortrag Dr. G. Tittel auf der CONCEPT Pharmatechnik Konferenz 2010 in Düsseldorf.

ADRESSE
DRONANIA pharmaceuticals GmbH
Karl-Benz-Str. 3
D-86825 Bad Wörishofen

Ph.+49-(0)8247 39 07-0
Fax+49-(0)8247 39 07-77
E-mail:
Anfahrt
Kontakt